easy-limited.ch
Skip to content Mail

Kostenloses und ausführliches
Infomaterial gesucht? Greifen Sie zu!

Unternehmenssteuern

Seitenanfang Drucken Seite drucken

Einzelfirmen und Personengesellschaften sind in Österreich als Unternehmen selbst nicht steuerpflichtig. Der Einzelunternehmer bzw. die Gesellschafter einer Personengesellschaft versteueren ihr Privat- und Geschäftsvermögen als Ganzes im Rahmen der regulären Einkommensteuererklärung. GmbHs, AGs und auch Limited Companies hingegen werden als juristische Personen eigenständig besteuert, wobei es steuerrechtlich keine Rolle spielt, ob man eine GmbH, AG oder Limited hat. Bezahlt werden muss immer in der gleichen Art und Weise.

Denn: Eine in Österreich ansässige Limited Company ist steuerrechtlich der österreichischen GmbH gleichgestellt. Dem Finanzamt ist es deshalb völlig einerlei, ob es bei einer Gesellschaft um eine GmbH oder Limited handelt - kassiert wird in der gleichen Art und Weise. Verschiedene Steuerarten fallen dabei für jede Limited oder GmbH an. Andere nur in bestimmten Fällen.
 
Körperschaftsteuer

Die Einkommensteuer von juristischen Personen, die auch als Körperschaften bezeichnet werden, nennt sich Körperschaftsteuer. Sie beträgt fix 25 % von den Erträgen der Gesellschaft.

Umsatzsteuer

In Österreich sind alle Unternehmer mit einem Jahresum­satz höher als 30.000 Euro umsatzsteuerpflichtig und vor­steuerabzugsberechtigt. Die Umsatzsteuer beträgt 20 Prozent, ermäßigt 10 Prozent.

Gewerbesteuer

Die etwa in Deutschland erhobene Gewerbesteuer wurde in Österreich bereits 1994 abgeschafft.

Kommunalsteuer

Die Kommunen erheben seither statt dessen eine Kommunalsteuer von 3 % auf die Brutto-Löhne von Arbeitsnehmern. Die Kommunalsteuer fällt deshalb nur an, wenn man auch Mitarbeiter fest beschäftigt.

Gesellschaftssteuer

Mit einem Prozent wird in Österreich die erstmalige Zu­führung von Kapital oder freiwilligen Geld- und Sachleist­ungen für ein Unternehmen versteuert.