easy-limited.ch
Skip to content Mail

Kostenloses und ausführliches
Infomaterial gesucht? Greifen Sie zu!

Finanzamt

Seitenanfang Drucken Seite drucken

Jeder Unternehmer in Österreich muss seine Betriebseröffnung innerhalb eines Monats beim zuständigen Finanzamt anzeigen und so unterliegen auch in Österreich steuerpflichtige Limited Companies dieser Anmeldepflicht. "Betriebseröffnung" definiert sich dabei im Zweifelfall über die ersten Umsätze, die getätigt werden.

Formvorschriften gibt es für die Anzeige beim Finanzamt zunächst keine. Es genügt eine formlose Mitteilung, die sogar mündlich erfolgen kann. Das Finanzamt verschickt dann verschiedene Fragebögen, die zusammen mit diversen Nachweisen dann eingereicht werden müssen. U.a. wird ein Firmenbuchauszug verlangt, der für die Erteilung einer österreichischen Steuernummer für eine englische Limited die Voraussetzung ist 

Die Zuständigkeit der Finanzämter kann online recherchiert werden unter: bit.ly/kK53FW

Die steuerliche Anmeldung einer Limited in Österreich kann alternativ auch im Rahmen der Gewerbeanmeldung bei der Gewerbebehörde erfolgen, die die Anmeldung dann an das Finanzamt weiterleitet.

Bei der Anmeldung ist auch eine Schätzung über die im ersten Jahr zu erwartenden Umsätze und Gewinne abzugeben, die dann als Grundlage für die Berechnung der Steuervorauszahlungen im ersten Jahr verwendet werden. Da sich in der Anlaufphase auch Verluste ergeben können, kann die Gewinnschätzung auch Negativ ausfallen. 

Wird darüber hinaus auch eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UID) benötigt , so kann diese ebenfalls formlos gleich mitbeantragt werden.  

Für die Beantragung einer Steuernummer bzw. UID ist immer die Geschäftsleitung zuständig. Es kann statt dessen auch ein steuerlicher Vertreter bestimmt werden, der die Formalitäten übernimmt und der als Ansprechpartner für das Finanzamt benannt wird, wobei dafür allerdings nicht jedermann sondern nur Personen mit entsprechender Befugnis in Frage kommen wie etwa Wirtschaftstreuhänder, Rechtsanwälte, Notare oder Finanzbuchhalter.